Ausstellung: Wenn Fotografie und Malerei sich begegnen - Werke von Lisa Borgiani und Massimo Nidini

Italienisches Kulturinstitut Köln

In den visuellen Künsten ist künstlerische Zusammenarbeit höchst selten. Aber wenn sie doch geschieht, ist ihr Resultat eben so faszinierend wie die gemeinsamen Werke der Fotografin Lisa Borgiani und des Malers Massimo Nidini. Lisa Borgiani dokumentiert ihre Reisen durch das Fotografieren aller möglichen interessanten Gegenständen, die sie ansammelt und verknüpft, um ihre Geschichte zu erzählen. Diesen detaillierten Aufnahmen fügt Massimo Nidini durch seine kraftvollen Striche, seine lebendigen Farben und großflächigen Strukturen die Vielfältigkeit hinzu. Die Werke sind folglich eine beharrliche Rückkehr zu der Verbindung zweier traditionell gegensätzlicher Kunstformen - Fotografie und Malerei.

Eröffnung: Donnerstag, 13. November 2008, 19:30 Uhr
Universitätsstraße 81, 50931 Köln

Einführung: Johannes Bunk, Köln

Ausstellungsdauer: 13. November 2008 - 7. Januar 2009
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9-13 und 14-17 Uhr
 
In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Köln und bont art


Mit freundlicher Unterstützung von daVinci Denkmöbel, Zwölfgrad, TUIfly,
Stadtrad und Brandhofer Augenoptik


© Frank Landgrebe